Bollmer

BOLLMER aus Berlin: Das sitzt, klingt gut und stimmt. Er wohnt nun schon sehr lange hier, wo die Zeit nie still steht. "Hör auf dein Herz, Bollmer" heißt sein bereits zweites Album aus dem Jahr 2016. Und in der ersten Single seines Debütalbums verrät er: "Hier wollte ich immer hin, jetzt bin ich mittendrin".

Ehrliche, teilweise verträumt reflektierende Texte treffen auf ein häufig wuchtiges Grundgerüst aus Gitarren, Schlagzeug und Bass. Das drängt und drückt. Das will hin zum Hörer. Ehrlich, herzlich, aus dem Leben gegriffen, aber auch wüst, wild und treibend sind die Songs. BOLLMER hat das alles in Eigenregie komponiert, arrangiert und getextet. Gemischt wurden die Aufnahmen vom Rammstein-Produzenten Stefan Glaumann. 

Geboren und aufgewachsen ist BOLLMER (bürgerlich: Peter Bolmer)  im Emsland. Tiefste Provinz – fernab der Hauptstadt. Nach vielen Reisen, Eindrücken und Erlebnissen zog es ihn jedoch wieder zurück nach Berlin. Mit Freunden zog BOLLMER in eine Künstler-WG, gründete mit ihnen die Rockband EL*KE und pirschte erneut dahin, wohin ihn das Herz treibt – erst in die Clubs der großen Stadt, danach in jeden entlegensten Winkel der Bundesrepublik. Festivals  (Rock am Ring, Rock im Park, Taubertal Openair) , Mehrzweckhallen (Supportshows von den Toten Hosen, Silbermond, Billy Idol, Iggy and the Stooges) und Jugendzentren, bis schließlich das Soloprojekt BOLLMER entstand. Da war etwas, das war schon immer da, es schlummerte tief im Innern, nun musste es raus. So entstand Song für Song. Alle zusammen: ein imposantes Gesamtbild.

BOLLMER steht auch für eine ergreifende Ehrlichkeit. Für einen durch und durch guten und glaubwürdigen Typen. BOLLMERs Musik kommt direkt aus dem Leben. Nun ist sie da.

mick@assconcerts.com
www.bollmer.berlin